Kraftstoffe: Super E10 und E5 meist gleich teuer

Der Biokraftstoff Super E10 kostet vielerorts seit Jahresanfang das gleiche wie Super E5. Foto: Wolfgang Sievernich

Lange kostete der Biokraftstoff Super E10 einige Cent weniger als das herkömmliche Super E5. Vielerorts hat sich das Bild an deutschen Tankstellen seit Jahresanfang gewandelt. Grund ist eine Gesetzesänderung.

Nach einer Änderung des deutschen Bundesimmissionsschutzgesetzes (BImSchG) ist die sogenannte Treibhausgasminderungs-Quote von vier auf sechs Prozent gestiegen. Da in Super-E10-Benzin ein höherer Bio-Ethanol-Anteil enthalten ist, verteuerte sich der Biokraftstoff aufgrund der gestiegenen Nachfrage. Das führt dazu, dass viele Tankstellen Super E10 und das herkömmliche Super E5 mittlerweile zum gleichen Preis anbieten – auch wenn das nicht generell auf alle Tankstellen zutrifft. Daher lohnt der Preisvergleich, etwa über Onlineportale wie clever-tanken.de

Steigende Verbräuche nicht nachweisbar

Zur Einführung von Super E10 kursierten Mutmaßungen, Motoren könnten durch den neuen Kraftstoff mit höherem Anteil an Bio-Ethanol beschädigt werden. Hersteller weisen bei ihren Modellreihen aus, ob das jeweilige Fahrzeug E10-tauglich ist. Angaben dazu finden sich beispielsweise im Tankdeckel des Fahrzeugs, beim Hersteller oder im Handel. Der ARCD empfiehlt, im Zweifel und bei älteren Benzinern weiterhin herkömmliches Super E5 zu tanken.

Gestiegene Verbräuche konnte der Bundesverband der deutschen Bioethanolwirtschaft (BDBe) in Rollenprüfstandtests mit Autos verschiedener Fahrzeugklassen nicht nachweisen. Die Vergleichstests hätten zudem gezeigt, dass Super E10 die Stickoxidemissionen im Vergleich zu Super E5 um rund 25 Prozent verringern könne und für den Feinstaubausstoß im Durchschnitt eine Reduktion von mehr als 70 Prozent nachweisbar wäre.

 

Notruf
Ihre ARCD Notfall Rufnummer:

Aus dem Inland:

0 98 41 / 4 09 49

Aus dem Ausland:

+49 98 41 / 4 09 49

24 Stunden erreichbar.

Für Sie erreichbar

Für alle Fragen rund um die ARCD Mitgliedschaft steht Ihnen unser Service-Team in der ARCD Clubzentrale (Montag bis Freitag von 08.00 bis 19.00 Uhr und an Samstagen von 09.00 bis 14.00 Uhr) gerne zur Verfügung.

0 98 41 / 4 09 500

Fax: 0 98 41 / 4 09 264
E-Mail: info@arcd.de