Peugeot e-2008 und e-208: Unter Strom gesetzt

Am Kühlergrill in Wagenfarbe lässt sich der elektrische e-2008 vom konventionellen Verbrenner unterscheiden. Fotos: Peugeot

Strengere CO2-Vorschriften motivieren Hersteller, ihre Modellpalette immer häufiger zu elektrifizieren. Ab 2021 dürfen neue Pkw in der EU im Durchschnitt nur noch 95 Gramm CO2 ausstoßen, sonst drohen Strafen.

Peugeot geht den Weg, dank neuer CMP-Plattform das gleiche Modell mit Verbrenner und mit rein elektrischem Antrieb anzubieten.

Letzterer fließt – weil lokal emissionsfrei – mit 0 Gramm CO2 in die Schadstoffbilanz ein. Sowohl e-2008 als auch e-208 nutzen die Plattform, stecken den 50-kW/h-Akku in den Unterboden und vermeiden so Einschränkungen beim Platzangebot sowie beim Kofferraum im Vergleich zu den Verbrennern.

Vergleichbare Technik

Den Antrieb besorgt jeweils ein 100 kW/136 PS starker Elektromotor. Drei Fahrmodi regeln die Leistungsausbeute. Wird die Maximalkraft (260 Nm) abgerufen, geht es richtig zügig voran. Im stärkeren der zwei Rekuperationsmodi lässt sich das Bremsverhalten über das Fahrpedal steuern, was in der Praxis prima klappt.

Gut für deutsche Kunden: Hierzulande ist ein 11-kW-Onboardcharger für dreiphasiges Laden Serie. Damit soll sich der Akku des e-2008 an einer 11-kW-Station (AC) in fünf Stunden auffüllen lassen, beim e-208 dauert es 15 Minuten länger. An einem 100-kW-Schnelllader (DC) vergehen rund 30 Minuten, bis 80 Prozent der Akkukapazität wieder vorhanden sind.

Ebenfalls positiv in Sachen Ausstattung: Eine Wärmepumpe sorgt für effiziente Klimatisierung des Innenraums. Bei kalten Temperaturen die Heizung einzuschalten, schlägt sich daher kaum negativ auf die Reichweite nieder. Die beträgt nach dem WLTP-Messverfahren 320 Kilometer beim e-2008, der kleinere e-208 erreicht nach dieser Norm 20 Kilometer mehr. Nahe beieinander liegen die Stromer auch beim Verbrauch: Beim e-2008 (ab 35.250 Euro) stehen 17,8 kWh/100 km im Datenblatt, 16,9 kWh beim e-208 (ab 30.450 Euro). Letzte Gemeinsamkeit zum Schluss: Mehr als 150 km/h schafft keiner.

Daten Peugeot e-2008

Motoren: Elektro: 100 kW/136 PS, 260 Nm

Antrieb: Front

Getriebe: Automatik-Elektroantrieb mit fester Getriebeübersetzung

0–100 km/h: 9,0 s

Spitze: 150 km/h

Normverbrauch WLTP: 17,8 kWh/100 km, 0 g CO2/km lokale Emission

L x B x H: 4,30 x 1,82/1,99 x 1,55 m

Radstand: 2,61 m

Wendekreis: 10,4 m

Kofferraum: 405–1.467 l

Leergewicht: 1.623–1.665 kg

Zuladung: 365–407 kg

Anhängelast: keine

Batteriekapazität, Reichweite WLTP: 50 kWh, 320 km

Preis: ab 35.250 Euro

Die Cockpits der Elektro- und Verbrennermodelle sind fast identisch. Nur die Ladestandanzeige des Akkus links verrät die Stromvarianten, hier im e-2008. Foto: Peugeot

Daten Peugeot e-208

Motor: Elektro: 100 kW/136 PS, 260 Nm

Antrieb: Front

Getriebe: Automatik-Elektroantrieb mit fester Getriebeübersetzung

0–100 km/h: 8,1 s

Spitze: 150 km/h

Normverbrauch WLTP: 16,9 kWh/100 km, 0 g CO2/km lokale Emission

L x B x H: 4,06 x 1,75/1,96 x 1,43 m

Radstand: 2,54 m

Wendekreis: 10,4 m

Kofferraum: 265–1.106 l

Leergewicht: 1.530–1.558 kg

Zuladung: 360–388 kg

Anhängelast: keine

Batteriekapazität, Reichweite WLTP: 50 kWh, 340 km

Preis: ab 30.450 Euro

Peugeots neue Stromer gibt es als Top­version (hier e-208 GT), aber zusätzlich auch in niedrigeren Ausstattungsvarianten. Foto: Peugeot
Notruf
Ihre ARCD Notfall Rufnummer:

Aus dem Inland:

0 98 41 / 4 09 49

Aus dem Ausland:

+49 98 41 / 4 09 49

24 Stunden erreichbar.

Für Sie erreichbar

Für alle Fragen rund um die ARCD Mitgliedschaft steht Ihnen unser Service-Team in der ARCD Clubzentrale (Montag bis Freitag von 08.00 bis 19.00 Uhr und an Samstagen von 09.00 bis 14.00 Uhr) gerne zur Verfügung.

0 98 41 / 4 09 500

Fax: 0 98 41 / 4 09 264
E-Mail: info@arcd.de