Ford Focus Turnier Active: Der letzte Schliff

Die Ausstattungsstufe Active bietet eine 28 Millimeter höhere Bodenfreiheit gegenüber der Titanium-Version. Foto: Ford/Thomas Starck

Wer könnte einen Kombi mit hochgelegter Karosserie haben wollen? Alle, die eine erhöhte Bodenfreiheit brauchen, auf Allradantrieb eventuell verzichten können und denen ein SUV zu wuchtig oder ökologisch zu bedenklich erscheint. Das alles und noch viel mehr gibt es beim neuen Ford Focus Turnier in der Active-Variante.

Die vierte Generation des Focus ist seit Herbst 2018 auf dem Markt und seit Januar dieses Jahres überarbeitet zu haben. Die äußerlichen Renovierungsmaßnahmen beinhalten unter anderem eine akzentuierte Front mit schmalen, serienmäßigen Voll-LED-Scheinwerfern samt integrierten Nebelleuchten. Statt auf der Motorhaube sitzt das Ford-Logo nun prägnant im Kühlergrill.

Wer abseits der Straße auch mal auf Feldwegen mit dem Kombi unterwegs ist, kann sich, verglichen mit der herkömmlichen Ausstattungsstufe Titanium, bei der hochgelegten Active-Variante über eine erhöhte Bodenfreiheit von 28 Millimetern freuen. Mehr haben viele kompakte SUV gegenüber Pkw auch nicht im Angebot. Nur mit Frontantrieb verfügbar, dürften Schlammkuhlen aber besser zu meiden sein.  

 

Während Voll-LED-Scheinwerfer serienmäßig an Bord sind, bietet Ford optional (1150 Euro) auch Matrix-LED-Licht mit automatischer Leuchtweitenregulierung. Foto: Ford/Thomas Starck

Großes Display

Während sich die Karosserieretuschen vorwiegend auf die Front beschränken, hat der Innenraum der Facelift-Version mehr Neuerungen zu bieten. Neben serienmäßigen Digital-instrumenten ist ohne Aufpreis auch ein 13,2 Zoll großer Touchscreen des Infotainmentsystems mit Navigation und Radio DAB+ an Bord. Die Menüstruktur wurde so gestaltet, dass sich jede Funktion mit dem Finger nach ein oder zwei Berührungen erreichen lässt. Nachteil: Ford verlegte nicht nur die Bedienung von Radio und Navigationssystem in das Display, sondern auch die der Heizung- und Klimaregelung, was eine intuitive Nutzung während der Fahrt erschwert. Um das System auf dem neuesten Stand zu halten, gibt es die Updates kostenfrei „over the air“, also per Funktechnik.

Zum Einstiegspreis ab 30.450 Euro bietet der Ford Focus Turnier in der Ausstattungsstufe Active eine Reihe an serienmäßigem Zubehör. Dazu zählen eine schwarz lackierte Dachreling, ein Crossover-Body-Kit, Doppelrohr-Auspuffanlage und ein Fahrwerk mit erhöhter Bodenfreiheit.

 

Den 13,2 Zoll (33 Zentimeter Bildschirmdiagonale) großen rechteckigen Touchscreen gibt es in allen Ausstattungsstufen in Serie. Im Bild der Ford Focus ST. Foto: Ford/Thomas Starck

Optional erhältlich (800 Euro im Fahrerassistenz-Paket I) ist außerdem ein Toter-Winkel-Warner mit Notbremsfunktion beim Rückwärtsfahren sowie Anhängererkennung bei Modellen mit Anhängerkupplung. Praktisch: Gibt man bei letzterer Funktion die Länge des Gespanns über den Touchscreen im System ein, vergrößert der Tote-Winkel-Assistent automatisch seinen Sensorbereich um die eingegebenen Abmaße.

Motorseitig setzt Ford auf Dreizylinder-Turbo-Benziner mit und ohne Mildhybrid-Technik sowie einen Vierzylinder-Turbodiesel. Verzichten müssen Kunden sowohl beim Active als auch anderen Ausstattungsstufen auf eine Elektro- als auch Vollhybrid- und Plug-in-Hybrid-Version.

Mit einem Kofferraumvolumen von mindestens 635 Litern gibt es genügend Platz für Gepäck. Foto: Ford/Thomas Starck

Daten Ford Focus Turnier Active

Motor: Benziner: 1,0-l-Dreizylinder-Turbo, 92 kW/125 PS, 170 Nm; 1,0-l-Dreizylinder-Turbo (Mildhybrid), 92 kW/125 PS, 170 Nm; 1,0-l-Drei­zylinder-Turbo (Mildhybrid), 114 kW/155 PS, 190 Nm; Diesel: 1,5-l-Vierzylinder-Turbo, 88 kW/120 PS, 300 Nm

Antrieb: Front

Getriebe: Sechsgang manuell, Siebengang-Doppelkupplung, Achtgang automatisch

0–100 km/h: 9,7–12,0 s

Spitze: 187–205 km/h

Normverbrauch: 5,9–6,6 l S, 134–149 g CO2/km (WLTP); 4,8–5,3 l D, 126–139 g CO2/km (WLTP)

Länge x Breite x Höhe: 4,69 x 1,84/1,98 x 1,54 m

Radstand: 2,70 m

Wendekreis: 11,0 m

Kofferraum: 635–1653 l

Leergewicht: 1394–1479 kg

Zuladung: 524–557 kg

Anhängelast: 1000–1500 kg

Tankinhalt: 47–52 l

Preis: ab 30.450 €

 

Foto: Ford
Notruf
Ihre ARCD Notfall Rufnummer:

Aus dem Inland:

0 98 41 / 4 09 49

Aus dem Ausland:

+49 98 41 / 4 09 49

24 Stunden erreichbar.

Für Sie erreichbar

Für alle Fragen rund um die ARCD Mitgliedschaft steht Ihnen unser Service-Team in der ARCD Clubzentrale (Montag bis Freitag von 08.00 bis 19.00 Uhr und an Samstagen von 09.00 bis 14.00 Uhr) gerne zur Verfügung.

0 98 41 / 4 09 500

Fax: 0 98 41 / 4 09 264
E-Mail: info@arcd.de