Das verkehrssichere Kinderfahrrad

So sollte ein gut ausgestattetes Kinderfahrrad aussehen. Foto: Simone Eber/Grafik: ARCD

Spätestens wenn Kinder ab acht Jahren offiziell auf Straßen oder Radwegen Fahrrad fahren ­dürfen, muss auch das Velo verkehrssicher sein.

Für Kinderfahrräder gelten – wie für Erwachsenenräder auch – die Regeln der Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO §§ 63 bis 67). ­Kleinere Kinder sind häufig noch mit sogenannten Spielrädern unterwegs, die diese Vor­schriften nicht erfüllen müssen – dafür dürfen sie nicht im Straßenverkehr gefahren werden. Von acht bis zehn Jahren können Kinder wahlweise Gehweg oder Straße und Radweg nutzen (StVO § 2 Abs. 5). Unsere Grafik zeigt, wie das Fahrrad ­ausgerüstet sein sollte – übrigens auch das von Jugendlichen und Erwachsenen.

Notruf
Ihre ARCD Notfall Rufnummer:

Aus dem Inland:

0 98 41 / 4 09 49

Aus dem Ausland:

+49 98 41 / 4 09 49

24 Stunden erreichbar.

Für Sie erreichbar

Für alle Fragen rund um die ARCD Mitgliedschaft steht Ihnen unser Service-Team in der ARCD Clubzentrale (Montag bis Freitag von 08.00 bis 19.00 Uhr und an Samstagen von 09.00 bis 14.00 Uhr) gerne zur Verfügung.

0 98 41 / 4 09 500

Fax: 0 98 41 / 4 09 264
E-Mail: info@arcd.de