Warnwestenpflicht in Europa

Warnwestenpflicht in Europa

Seit 1. Juli 2014 gilt für alle in Deutschland zugelassenen Pkw, Lkw und Busse eine allgemeine Warnwestenmitführpflicht. Davon ausgenommen sind Motorräder.

In jedem der betroffenen Fahrzeuge muss eine Warnweste mitgeführt werden, unabhängig von der Anzahl der Insassen. Die Warnweste muss der EN 471 bzw. EN ISO 20471:2013 entsprechen. Ob das der Fall ist, erkennt man an dem Hinweis auf dem Wäscheschild. Erlaubt sind reflektierende Warnwesten in Gelb, Orange und Rotorange mit zwei umlaufenden, fünf Zentimeter breiten reflektierenden Streifen.

In Deutschland gibt es zwar keine Tragepflicht, der ARCD rät jedoch, für alle möglichen Insassen (siehe Zahl der Sitzplätze) eine Warnweste im Auto dabeizuhaben und diese im Notfall noch vor dem Aussteigen anzulegen. So erhöht man die eigene Sicherheit und ist außerdem für alle Regelungen im Ausland vorbereitet (siehe Rückseite).

Sicherheits-Tipp: Die Warnweste sollte griffbereit im Fahrzeuginneren verstaut sein, nicht etwa im Kofferraum. Nur dann kann sie noch vor dem Aussteigen angelegt werden. Da die Weste durch Sonneneinstrahlung ausbleicht, sollte man sie an einem vor Licht geschützten Ort aufbewahren, z. B. im Handschuhfach oder in den Seitenfächern der Türen.

Wir bieten kostengünstige orange oder gelbe Warnwesten – einzeln oder im 5er-Sparset – in unserem Online-Shop an. 


Hier eine Übersicht der derzeit geltenden Bestimmungen:

LandWer?BußgeldIn welchen Situationen?
Belgien

Autofahrer,
Motorradfahrer

55 € bis ca. 1.400 €Bei Panne und Unfall auf Autobahnen und außerorts sowie bei Verlassen des Fahrzeugs. Gesetzlich ist nur eine Weste pro Fahrzeug vorgeschrieben.
BulgarienAlle Insassen eines Kfz, auch 
Motorradfahrer
ab 25 €Alle Fahrzeuginsassen, die bei einer Panne oder einem Unfall außerhalb geschlossener Ortschaften das Auto verlassen.
DeutschlandAlle Pkw, Lkw, Busse und Traktoren mit deutscher Zulassung15 € seit 1.7.2014 

Nur Mitführpflicht, keine Tragepflicht. Gilt nicht für Motorradfahrer.

Näheres zur Warnwestenpflicht in Deutschland finden Sie hier. 

Finnland**

Autofahrer,
Fußgänger

Aktuell wird bei Nichtbeachtung nicht gestraft.Bei Dunkelheit gilt für alle Fußgänger – und somit auch für Autofahrer, die ihr Fahrzeug verlassen – die Empfehlung, reflektierende Streifen an der Kleidung zu tragen. 
FrankreichAuto-, Motor- und Fahrradfahrer 

bei Nichtmitführen mind. 90 €

Fahrradfahrer mind. 22 €

Mindestens eine Warnweste muss mitgeführt werden. Alle Fahrzeuginsassen, die bei einer Panne oder einem Unfall das Auto verlassen, müssen eine Warnweste tragen. Für zwei- oder dreirädrige Kraftfahrzeuge sowie Quads gilt dies nicht. Ebenfalls müssen Radfahrer nachts sowie bei schlechter Sicht eine Warnweste tragen.
Italien*Autofahrerbei Nichtanlegen ab 44 € bis 138 €Außerhalb geschlossener Ortschaften, wenn der Fahrer sein Fahrzeug verlässt und sich auf der Fahrbahn oder dem Randstreifen aufhält. Wenn der Fahrer im Fahrzeug bleibt und der Beifahrer das Auto verlässt, muss dieser die Weste tragen. Motorradfahrer sind von der Pflicht ausgenommen.
KroatienAuto- und
Motorradfahrer
Nicht bekannt

Mitführ- und Tragepflicht, wenn das Fahrzeug bei einem Unfall oder einer Panne außerhalb geschlossener Ortschaften verlassen und sich auf der Fahrbahn oder dem Randstreifen aufgehalten wird.

LuxemburgAuto- und
Motorradfahrer 
sowie Fußgänger
49 € bis 145 €Auf Autobahnen und Schnellstraßen, wenn das Auto nach einem Unfall oder einer Panne verlassen wird. Die Tragepflicht gilt ebenfalls, wenn man als Fußgänger nachts oder bei schlechten Sichtverhältnissen am Fahrbahnrand einer Landstraße entlanggeht.
MontenegroAuto- und
Motorradfahrer
ab 50 €Außerhalb geschlossener Ortschaften, wenn ein Fahrer sein Fahrzeug verlässt und sich auf der Fahrbahn oder dem Randstreifen aufhält. Die Warnweste muss griffbereit über den Fahrersitz gezogen sein.
Norwegen*Fahrzeuge mit
norwegischer Zulassung
nicht bekanntAußerhalb geschlossener Ortschaften, nach einer Panne oder einem Unfall, wenn ein Autofahrer sein Fahrzeug verlässt und sich auf der Fahrbahn oder dem Randstreifen aufhält. Vorgeschrieben nur für den Fahrer. Die Weste muss allerdings vom Fahrersitz gut erreichbar sein. Für ausländische Fahrer gilt dies nur, wenn Sie z. B. mit einem Mietwagen mit norwegischem Kennzeichen unterwegs sind. 
Österreichalle Autoinsassenab 14 € 
Höchststrafe: bis zu 5.000 €
Eine Warnweste muss mitgeführt werden, und bei einem Unfall oder einer Panne auf Autobahnen, Land- und Autostraßen angelegt werden, wenn das Fahrzeug verlassen wird. Gilt nicht für Motorradfahrer.
Portugalalle Fahrzeuge mit portugiesischer Zulassung
(auch Mietwagen)
bei Nichtmitführen mind. 60 € bis 300 €, bei Nichtanlegen 120 € bis 600 €Eine Warnweste muss mitgeführt und außerhalb geschlossener Ortschaften angelegt werden, wenn das Fahrzeug verlassen und sich auf der Fahrbahn oder dem Randstreifen aufgehalten wird. Gilt nicht für Motorräder und Trikes. 
RumänienAutofahrerab 45 €Eine Warnweste muss mitgeführt und bei Verlassen des Fahrzeugs, bei einer Panne oder einem Unfall getragen werden.
Schwedengewerblich genutzte
Fahrzeuge
nicht bekanntWarnweste muss bei einer Panne oder einem Unfall angelegt werden. 
SerbienAutofahrerab 25 €Der Fahrer des Fahrzeugs ist verpflichtet, eine Warnweste mitzuführen und bei Verlassen auf offener Straße anzulegen. Gilt nicht für Motorradfahrer. 
SlowakeiAuto- und
Motorradfahrer
50 € bis 150 €Eine Warnweste muss mitgeführt und angelegt werden, wenn das Fahrzeug außerhalb geschlossener Ortschaften, bei einer Panne oder einem Unfall verlassen und sich auf der Fahrbahn oder dem Randstreifen aufgehalten wird. 
Slowenien*Autofahrerab 40 €Auf Autobahnen und Schnellstraßen muss eine Warnweste angelegt werden, wenn das Auto aufgrund eines Unfalls oder einer Panne verlassen wird. Gilt nicht für Motorradfahrer. 
Spanien*Alle Autoinsassen

bis zu 100 €

Außerhalb geschlossener Ortschaften, wenn das Fahrzeug verlassen und sich auf der Fahrbahn oder dem Randstreifen aufgehalten wird. Gilt nicht für Motorradfahrer. 
TschechienAlle Autoinsassenab 85 €Für jeden Insassen muss eine Warnweste mitgeführt werden. Tragepflicht gilt außerhalb geschlossener Ortschaften, wenn sich auf der Fahrbahn oder dem Randstreifen aufgehalten wird.
UngarnAuto-, Motorrad-
und Radfahrer (auch Touristen) 
sowie Fußgänger
bis zu 120 €Eine Warnweste muss angelegt werden, wenn das Fahrzeug außerhalb geschlossener Ortschaften, bei einer Panne oder einem Unfall verlassen wird. Dies gilt auch für Motorradfahrer. Fußgänger und Radfahrer müssen nachts oder bei schlechter Sicht ebenfalls eine Warnweste tragen.

*Keine Warnwestenmitführpflicht, nur bei Verlassen des Fahrzeugs notwendig
** Finnland: Es werden alle Reflektortypen anerkannt (z. B. Bänder usw.)

Stand 04/2017 — Alle Angaben ohne Gewähr