Versammlung mit Vortrag zum Thema „Wildunfall – was ist zu tun?“

Der Referent (stehend) Helmut Meyer beim Vortrag im Clublokal

Der Ortsclub Aller-Weser im ARCD Auto- und Reiseclub Deutschland hatte wieder einen sehr interessanten Vortrag auf der Agenda der Jahresplanung.

Am 05. Februar 2019 war Helmut Meyer von der Kreisjägerschaft Verden zu dem sehr aktuellen Thema „Wildunfall – was ist zu tun?“ zu Gast beim OC. 25 Mitglieder und Gäste folgten der Einladung. Der Referent hatte das spektakuläre Thema von allen Seiten beleuchtet und mithilfe einer PowerPoint-Präsentation sehr eindrucksvoll mit vielen Details vorgetragen.

Von den gesetzlichen Vorgaben, über das praktische Handeln, bis hin zur Unfallstatistik hatte der Dozent alle OC-Mitglieder und Gäste in seinen Bann gezogen. Viele praktische Fragen rund um das Thema „Wildunfall“ wurden sehr kompetent und alltagstauglich vom Referenten beantwortet. Das facettenreiche Thema lieferte aber auch die nachfolgende Aussage: Wenn sich ein Zusammenprall mit dem Wild nicht vermeiden lässt, Lenkrad gut festhalten und weiterfahren. Auf keinen Fall ausweichen. Ausweichmanöver können fatale Folgen haben, auch für andere Verkehrsteilnehmer. Einen Unfall unverzüglich am besten der Polizei melden.

Auszug aus der Statistik zu Wildunfällen

Der Dank des OC-Vorsitzenden Georg Rolink für den sehr einprägsamen und praxisnahen Vortrag an den Referenten Helmut Meyer wurde von der Versammlung mit großem Applaus bekräftigt.

 

Text- und Bildnachweis:

GR/OC Aller-Weser/Kreisjägerschaft

Notruf
Ihre ARCD Notfall Rufnummer:

Aus dem Inland:

0 98 41 / 4 09 49

Aus dem Ausland:

+49 98 41 / 4 09 49

24 Stunden erreichbar.

Für Sie erreichbar

Für alle Fragen rund um die ARCD Mitgliedschaft steht Ihnen unser Service-Team in der ARCD Clubzentrale (Montag bis Freitag von 08.00 bis 19.00 Uhr und an Samstagen von 09.00 bis 14.00 Uhr) gerne zur Verfügung.

0 98 41 / 4 09 500

Fax: 0 98 41 / 4 09 264
E-Mail: info@arcd.de