Unbeschwerte Auszeit: Sicher reisen mit Babybauch

Urlaub am Meer tut gut. Zu viel Hitze und Sonne sollten es aber in der Schwangerschaft nicht sein. Foto: stock.adobe.com/© dubova

Vor der Geburt des Kindes noch mal Zeit zu zweit genießen – diesen Wunsch hegen viele Paare. Im Prinzip spricht auch nichts gegen eine Reise in der Schwangerschaft, wenn die werdende Mutter sich wohl fühlt. Dennoch gibt es einige Dinge zu beachten.

Grundsätzlich gilt: Bei Frauen, deren Schwangerschaft problemlos verläuft, ist gegen eine Reise nichts einzuwenden. Die Urlaubspläne sollten aber rechtzeitig mit dem Gynäkologen oder der Gynäkologin abgesprochen werden, um die Vorsorgetermine darauf abzustimmen und Wissenswertes, z. B. zu den Themen Ernährung und Hygiene, zu klären. Bei Risikoschwangerschaften oder bestehenden Beschwerden wie Bluthochdruck ist das vorherige Gespräch mit Arzt oder Ärztin besonders wichtig.

 

Sie möchten den ganzen Artikel lesen?

Sie haben ca. 15% des Beitrags gelesen.
Dieser Artikel ist ein exklusiver Inhalt für ARCD-Mitglieder. Um weiterlesen zu können, loggen Sie sich bitte ein.

Sie sind bereits ARCD-Mitglied?
Dann loggen Sie sich jetzt ein.

Sie möchten ARCD-Mitglied werden?
Dann entdecken Sie unsere Tarife.

Notruf
Ihre ARCD Notfall Rufnummer:

Aus dem Inland:

0 98 41 / 4 09 49

Aus dem Ausland:

+49 98 41 / 4 09 49

24 Stunden erreichbar.

Für Sie erreichbar

Für alle Fragen rund um die ARCD Mitgliedschaft steht Ihnen unser Service-Team in der ARCD Clubzentrale (Montag bis Freitag von 08.00 bis 19.00 Uhr und an Samstagen von 09.00 bis 14.00 Uhr) gerne zur Verfügung.

0 98 41 / 4 09 500

Fax: 0 98 41 / 4 09 264
E-Mail: info@arcd.de