Traumstraße B3 auch in Japan

Noch bis zum Jahresende 2019 zeigt die Tokyo Bay BMW Gallery in Japan die Ausstellung „Dreamroad B3“. Foto: Wolfgang Groeger-Meier

Gleich hinter Buxtehude fängt für Wolfgang Groeger-Meier die Sehnsucht an. Denn hier beginnt eine deutsche Traumstraße, die Bundesstraße 3 – kurz: B3. Der Fotograf und Autor hat sie in Etappen bereist und ein Buch darüber veröffentlicht. Jetzt hat es seine Darstellung des Mythos B3 sogar bis nach Japan geschafft.

„Dreamroad B3“ heißt die Ausstellung in der japanischen Metropole Tokio zur Deutschlandreise auf der Bundesstraße 3 von Wolfgang Groeger-Meier. Groeger-Meier ist mit befreundeten Autoren in seinem BMW 2002 aus dem Jahr 1975 in mehreren Etappen auf der Bundesstraße 3 von Buxtehude nach Basel gefahren. Die B3 führt auf fast 800 Kilometern von Niedersachsen durch Hessen nach Baden-Württemberg und endet an der Schweizer Grenze bei Basel. Die Autoren haben die Geschichten aufgeschrieben, die sie am Wegesrand der Bundesstraße entdeckten. Herausgekommen ist eine Hommage an Deutschland und die Reise durch die heimischen Regionen. In dem Buch „Lockruf des Südens“ berichten die B3-Reisenden von Schlössern und Burgen, besonderen Begegnungen und Anekdoten der Bundesstraße 3. Mit 200 Fotos lenkt der Fotograf den Blick auf das Besondere und den Charme des Alltäglichen.

Faszination Deutschlandreise für das japanische Publikum

Auf Vermittlung der deutschen Botschaft in Tokio zeigt nun in Japan die Tokyo Bay BMW Gallery bis zum Jahresende die Ausstellung 2019 „Dreamroad B3“ in Tokio. Die Ausstellung präsentiert quadratische Fotografien in Form einer von Instagram inspirierten Installation und skizziert ein Bild der Bundesstraße 3 und den verschiedenen Regionen, die sie durchquert. Gezeigt werden dabei auch das Buch zur B3-Reise „Lockruf des Südens“, das in Tokio in ausgewählten Buchhandlungen angeboten wird, sowie ein BMW 2002 tii als Leihgabe des BMW Club Japan.

Notruf
Ihre ARCD Notfall Rufnummer:

Aus dem Inland:

0 98 41 / 4 09 49

Aus dem Ausland:

+49 98 41 / 4 09 49

24 Stunden erreichbar.

Für Sie erreichbar

Für alle Fragen rund um die ARCD Mitgliedschaft steht Ihnen unser Service-Team in der ARCD Clubzentrale (Montag bis Freitag von 08.00 bis 19.00 Uhr und an Samstagen von 09.00 bis 14.00 Uhr) gerne zur Verfügung.

0 98 41 / 4 09 500

Fax: 0 98 41 / 4 09 264
E-Mail: info@arcd.de