Schloss Neuschwanstein teils verhüllt

Schloss Neuschwanstein ist derzeit teils mit Gerüsten verhüllt. Foto: Bayerische Schlösserverwaltung/Anton Brandl, München

Besucher von Schloss Neuschwanstein können derzeit nicht alles von dem prachtvollen Gebäude sehen. Sanierungsarbeiten und restauratorische Untersuchungen sind der Grund.

Das Märchenschloss Neuschwanstein ist zum Teil eingerüstet. Noch bis Herbst laufen Sanierungsarbeiten an der Ostfassade und dem Südturm des Torbaus. Gleichzeitig wird die Stützmauer der Neuschwansteinstraße unterhalb des Viereckturms bis zum Torbau saniert. Auch diese bleibt bis Jahresende eingerüstet. Der Zugang zum Schloss sowie Führungen sind dennoch uneingeschränkt möglich.

Auch im Inneren von Schloss Neuschwanstein ist nicht alles wie immer. Momentan werden restauratorische Untersuchung und Arbeiten an den Lüftungsinstallationen durchgeführt. Die Räume sind weiterhin zugänglich, doch einige Vorhänge sind verhüllt oder abgenommen, und Möbel wie das Königsbett sind mit Textilbezügen abgedeckt.

Notruf
Ihre ARCD Notfall Rufnummer:

Aus dem Inland:

0 98 41 / 4 09 49

Aus dem Ausland:

+49 98 41 / 4 09 49

24 Stunden erreichbar.

Für Sie erreichbar

Für alle Fragen rund um die ARCD Mitgliedschaft steht Ihnen unser Service-Team in der ARCD Clubzentrale (Montag bis Freitag von 08.00 bis 19.00 Uhr und an Samstagen von 09.00 bis 14.00 Uhr) gerne zur Verfügung.

0 98 41 / 4 09 500

Fax: 0 98 41 / 4 09 264
E-Mail: info@arcd.de