Rundherum sicher auf zwei Rädern: Fahrradsicherheitstraining beim ARCD

ARCD-Mitarbeiter Christian Enz beim Fahrradsicherheitstraining in der Clubzentrale. Foto: Bettina Glaser

„Auf die Räder, fertig, los!“ hieß es beim Fahrradsicherheitstag des ARCD in der Clubzentrale in Bad Windsheim. Frank Levin, Moderator des Deutschen Verkehrssicherheitsrats (DVR), gab den Mitarbeitern des ARCD im Auftrag der Berufsgenossenschaft wertvolle Ratschläge – nicht nur für die dunkle Jahreszeit.

Sicher mit und ohne Helm

Als Moderator Frank Levin beim Fahrradsicherheitstraining einen völlig demolierten Helm präsentierte, staunte selbst der ein oder andere Mitarbeiter des ARCD, obwohl sich viele von ihnen täglich mit dem Thema Verkehrssicherheit befassen:  „Wie hätte wohl erst der Kopf des Fahrradfahrers ohne Helm aus­gesehen?”, fragte Frank Levin die ­Teilnehmer, die er in Kleingruppen schulte. Ein Helm schützt, da die punktuelle Belastung bei einem Sturz auf die gesamte Fläche verteilt wird. Dennoch zeigte er sich verständnisvoll für die­jenigen, die sich mit dem Tragen eines Fahrradhelms nicht anfreunden können. Für sie präsentierte er ­einen Kopfairbag, der wie eine Art Nackenkrause getragen wird, als Alternative. Ein Helm muss laut Frank Levin nicht unbedingt teuer sein, da die Schale auch bei günstigen Exemplaren geprüft sein muss. Die verschiedenen Varianten ­unterscheiden sich lediglich im Komfort. Worauf man dennoch achten sollte: auf einen verstellbaren Verschluss, herausnehmbare Polster zum Waschen und ein gut erreichbares Rädchen hinten zum Nachstellen. Auch für diejenigen, die ­bereits einen Helm besitzen, hatte Frank Levin wichtige Informationen dabei. So müsse ein Helm aufgrund von Materialermüdung alle fünf Jahre getauscht werden. Richtig angepasst wird er am Kinn (zwei Finger müssen zwischen ­Riemen und Kinn passen), an den Ohren und über das Rädchen am Hinterkopf. Selbst beim Nach-vorne-beugen muss er noch fest sitzen. Im Rahmen des Fahrradsicherheitstags startete auch die Aktion „Der ARCD trägt Helm”.

Sie möchten den ganzen Artikel lesen?

Sie haben ca. 36% des Beitrags gelesen.
Dieser Artikel ist ein exklusiver Inhalt für ARCD-Mitglieder. Um weiterlesen zu können, loggen Sie sich bitte ein.

Sie sind bereits ARCD-Mitglied?
Dann loggen Sie sich jetzt ein.

Sie möchten ARCD-Mitglied werden?
Dann entdecken Sie unsere Tarife.

Notruf
Ihre ARCD Notfall Rufnummer:

Aus dem Inland:

0 98 41 / 4 09 49

Aus dem Ausland:

+49 98 41 / 4 09 49

24 Stunden erreichbar.

Für Sie erreichbar

Für alle Fragen rund um die ARCD Mitgliedschaft steht Ihnen unser Service-Team in der ARCD Clubzentrale (Montag bis Freitag von 08.00 bis 19.00 Uhr und an Samstagen von 09.00 bis 14.00 Uhr) gerne zur Verfügung.

0 98 41 / 4 09 500

Fax: 0 98 41 / 4 09 264
E-Mail: info@arcd.de