Routenempfehlung für die Fahrt nach Italien

Auch bei Staubelastung ist die Brenner-Bundesstraße keine geeignete Alternative zur Brenner-Autobahn, da kurfristig Fahrverbote verhängt werden können. Foto: stock.adobe.com/© EKH-Pictures

In manchen Bundesländern sind die Sommerferien bereits voll im Gange, andere folgen noch. Für die Fahrt von Deutschland nach Italien haben wir Routentipps, um staubelastete Stellen auf der Brenner-Autobahn A13 zu umgehen.

Wie der österreichische Automobilclub ARBÖ berichtet, wird dringend davon abgeraten, die Brenner-Bundesstraße B182 anstelle der Brenner-Autobahn A13 zu benutzen. Die einst beliebte Ausweichroute sei keine Alternative zur Autobahn, da hier – mitunter auch kurzfristig – Durchfahrtsverbote für Fahrzeuge mit Ziel Italien verhängt werden.

Als schnellste mögliche Alternativroute gibt der ARBÖ folgende Verkehrslinie an: Ungehindert befahrbar ist die Fernpass-Strecke B179. Diese führt vom Grenztunnel Vils/Füssen nach Nassereith, wo Sie auf die Mieminger Straße B189 in Fahrtrichtung Telfs bei Krebsbach auf die Mötzer Landesstraße in Richtung Inntal-Autobahn A12 abfahren können.

Hier wechseln Sie auf die Inntal-Autobahn A12 (Anschlussstelle Mötz) in Richtung Innsbruck bzw. Kufstein/Kiefersfelden und kommen über Innsbruck-West und den Knoten Innsbruck auf die Brenner-Autobahn A13 mit Fahrziel Italien.

Notruf
Ihre ARCD Notfall Rufnummer:

Aus dem Inland:

0 98 41 / 4 09 49

Aus dem Ausland:

+49 98 41 / 4 09 49

24 Stunden erreichbar.

Für Sie erreichbar

Für alle Fragen rund um die ARCD Mitgliedschaft steht Ihnen unser Service-Team in der ARCD Clubzentrale (Montag bis Freitag von 08.00 bis 19.00 Uhr und an Samstagen von 09.00 bis 14.00 Uhr) gerne zur Verfügung.

0 98 41 / 4 09 500

Fax: 0 98 41 / 4 09 264
E-Mail: info@arcd.de