Rettungskarte hilft Einsatzkräften

Bei einem Unfall zählt oft jede Minute. Foto: AdobeStock/Benjamin Nolte

Bei einem Unfall entscheiden oft Sekunden über Leben und Tod. Zwar machen moderne Technologien und hochwertige Werkstoffe Autos immer sicherer, aber all das erschwert auch die Arbeit für Rettungskräfte.

Im Notfall muss die Feuerwehr mit der Rettungsschere und Spreizer arbeiten, um den Verletzten zu helfen. Doch wo können die Einsatzkräfte diese Werkzeuge ansetzen? Dafür ist es wichtig, zu wissen, wo zum Beispiel Batterie und Kraftstofftank verbaut sind. Oder welche Maßnahmen nötig sind, damit die Airbags nicht nachträglich auslösen.

Mit einer Rettungskarte, die unter der Sonnenblende auf der Fahrerseite aufbewahrt wird, können Autofahrer diese lebenswichtigen Informationen schnell übermitteln. Ein Aufkleber am linken oberen oder unteren Rand der Windschutzscheibe weist die Rettungskräfte auf die vorhandene Rettungskarte hin.

Die DEKRA ist ein langjähriger Partner des ARCD. Dort können Sie den Aufkleber für die Windschutzscheibe kostenlos bestellen. Eine Auflistung aller Hersteller und die Verlinkung zu den entsprechenden Rettungskarten finden Sie ebenfalls bei der DEKRA.

Notruf
Ihre ARCD Notfall Rufnummer:

Aus dem Inland:

0 98 41 / 4 09 49

Aus dem Ausland:

+49 98 41 / 4 09 49

24 Stunden erreichbar.

Für Sie erreichbar

Für alle Fragen rund um die ARCD Mitgliedschaft steht Ihnen unser Service-Team in der ARCD Clubzentrale (Montag bis Freitag von 08.00 bis 19.00 Uhr und an Samstagen von 09.00 bis 14.00 Uhr) gerne zur Verfügung.

0 98 41 / 4 09 500

Fax: 0 98 41 / 4 09 264
E-Mail: info@arcd.de