Reiselust statt Winterfrust – Kurztrip-Ideen für die kalte Jahreszeit

Ein nicht alltägliches Urlaubserlebnis: Mit Huskys entlang des Rennsteigs durch den verschneiten Thüringer Wald gleiten. Foto: David Kraft

Sie haben Lust auf einen Tapetenwechsel, sind aber kein Skifahrer? Kein Problem, denn auch in der kalten Jahreszeit gibt es in Deutschland und den Nachbarländern viele interessante Ziele für Kurztrips. Der Vorteil für Winterurlauber: weniger Andrang und teils günstigere Preise.

Zugklassiker für Sparfüchse – Bernina Express zum Wintertarif

Auf einer der spektakulärsten Alpenpassagen vom ­schweizerischen Chur ins oberitalienische Tirano überquert der Bernina Express 196 Brücken und meistert Steigungen bis zu 70 Promille – schon 2008 ernannte die UNESCO einen Teil der Strecke zum Welterbe. Noch bis zum 31. März 2020 gibt es die legendäre Fahrt im Zug mit großen Panoramafenstern zum Winter-Spezialpreis von 139 CHF für zwei Personen. Inklusive ist dabei neben Hin- und Rückfahrt auch ein Mittagessen mit Pizzoccheri, einer italienischen Spezialität aus Buchweizen. www.rhb.ch/129

Mit dem Bernina Express geht es noch bis Ende März zum Spartarif von Chur nach Tirano. Foto: Rhaetische Bahn/Andrea Badrutt

Städtetrip für Romantiker – Pretty Woman in Hamburg

Hier wird es Romantikern warm ums Herz: Bei Pretty Woman, das seit September 2019 im Stage Theater an der Elbe läuft, lebt die Liebesgeschichte zwischen steinreichem Schnösel und beherztem Mädel von der Straße wieder auf. Für die Musical-Fassung des Kinoschlagers aus den Neunzigern lassen sich über Hamburg Tourismus bequem Tickets und Pakete mit Übernachtung buchen. Wer im Luxus schwelgen will wie einst Richard Gere und Julia Roberts, kann im traditions­reichen Hotel Louis C. Jacob an der Elbchaussee absteigen und nach einem windigen Spaziergang den High Tea am Kamin genießen. www.hamburg-tourism.de (Rubrik Sehen & Erleben), www.hotel-jacob.de

Städtetrip für Kunstfreunde – Potsdam mit Museum Barberini

Winterzeit ist Kunstzeit! So auch im Museum Barberini: Vom 22. Februar bis 1. Juni 2020 geht es um Monets „Orte” – Landschaften, die er immer wieder malte und so seine Auseinandersetzung mit Licht und Farbe vorantrieb. Keinesfalls verpassen sollten Sie die Stadt Potsdam mit ihren zahlreichen Schlössern, allen voran ­Sanssouci, die weltberühmte Sommerresidenz des Preußenkönigs Friedrich der Große. Tipp: ein Winterspaziergang durch den Schlosspark, der kostenlos besucht werden kann. Ohne die üblichen Besuchermassen lässt sich die perspektivenreiche Anlage mit dem Chinesischen Teehaus und den Römischen Bädern erst so richtig genießen. www.museum-barberini.com, www.potsdamtourismus.de

Pretty-Woman-Fans können bei der Musical-Adaption des Kinoschlagers in Hamburg in romantischen Erinnerungen schwelgen. Foto: Morris Mac Matzen

Prävention für die Gesundheit – Schneeschuhwandern in Garmisch

Bewegung auf Rezept verordnet Garmisch-Partenkirchen seinen Gästen im Winter: Zertifizierte Trainer bieten vom 13. bis 17. Januar und vom 2. bis 7. März 2020 jeweils eine Präventionswoche zum Schneeschuhwandern an, die aus acht Übungseinheiten à 90 Minuten ­besteht. Thema sind dabei Tipps zur Ausrüstung, Bewegungstechnik und Gehschulung, aber auch Achtsamkeit am Berg und für den eigenen Körper. Der Kurs kostet 100 Euro, hinzu kommen 20 Euro Leihgebühr für das Material. Dank der gesundheitsfördernden Wirkung des Schneeschuhwanderns werden bis zu 80 Euro als Präventionsleistung von jeder Krankenkasse übernommen. www.gapa.de/de/Kultur-und-Gesundheit/Gesundheit/Gesunde-Urlaubsangebote

Winterspaß für Hundefans – Husky-Touren in Thüringen

Tief verschneite Wälder und weite Ebenen, auf denen nur die Spuren eines Hundeschlittens zu sehen sind – das gibt es nicht nur in Kanada, Alaska oder Sibirien. Mitten im Thüringer Wald, entlang des berühmten Rennsteigs, lässt es sich mit der einheimischen Wildnis auf Tuchfühlung gehen. Bei geführten oder selbst gesteuerten Schlittenfahrten haben Hundefans nicht nur ein beeindruckendes Naturerlebnis, sondern lernen auch die temperamentvollen Huskys kennen. Familie Kraft bietet in Tambach-Dietharz Musher-Trainings an, bei denen die Teilnehmer lernen, selbst ein Hundegespann zu lenken. Wer es gemütlicher mag, lässt sich von den Profis ­kutschieren oder unternimmt Wanderungen in Begleitung der Hunde. www.thueringer-wald.com, www.huskyerlebnisse.de

 

Wer in Garmisch-Partenkirchen beim Schneeschuhwandern aktiv etwas für seine Gesundheit tut, wird dabei finanziell von den Krankenkassen unterstützt. Foto: GaPa Tourismus GmbH/Christian Stadler

Ayurveda für Stilbewusste – Wellness in Tschechien

Von Dresden oder Passau sind es ca. 200 Kilometer ins Resort Svata Katerina, das sich in autofreier Ruhelage in den Wäldern des böhmisch-mährischen Berglands verbirgt (Gratis-Shuttle vom Parkplatz zum Hotel). Im Winter lockt es u. a. mit Schneeschuhwanderungen, Langlauftouren, Pferde- und Hundeschlittenfahrten sowie Ausritten mit resorteigenen Pferden. Der 2019 eröffnete Ayurveda-Pavillon wurde für seine herausragende Architektur als „bestes neues Gebäude in der Tschechischen Republik“ ausgezeichnet. www.katerinaresort.cz/de

Fondue für Genießer Feine – Küche am Chiemsee

Wenn sich dichter Nebel auf den Chiemsee legt, verwandelt sich die Landschaft um Hotel Gut Ising in eine mystische Märchenwelt. Jetzt die klare Luft bei ­einem Spaziergang am See oder auf dem 170 Hektar großen Hotel­gelände im idyllischen Örtchen Ising bei Chieming inhalieren. Danach geht es in die HotelGaststube zum gemütlichen Fondue-Essen. Im „Goldenen Pflug“ haben Gäste die Wahl zwischen zehn Fondue-Variationen — von klassischen Käsefondues bis hin zum Japanischen Fondue. www.gut-ising.de

Das Resort Svata Katerina im böhmisch-mährischen Bergland verspricht Ayurveda-Anwendungen und unberührte Natur. Foto: Svata Katerina
Notruf
Ihre ARCD Notfall Rufnummer:

Aus dem Inland:

0 98 41 / 4 09 49

Aus dem Ausland:

+49 98 41 / 4 09 49

24 Stunden erreichbar.

Für Sie erreichbar

Für alle Fragen rund um die ARCD Mitgliedschaft steht Ihnen unser Service-Team in der ARCD Clubzentrale (Montag bis Freitag von 08.00 bis 19.00 Uhr und an Samstagen von 09.00 bis 14.00 Uhr) gerne zur Verfügung.

0 98 41 / 4 09 500

Fax: 0 98 41 / 4 09 264
E-Mail: info@arcd.de