Nebelunfälle vor allem im vierten Quartal

Die meisten Unfälle bei Nebel ereignen sich auf Landstraßen. Deshalb heißt es dort: vorsichtig fahren und rechtzeitig das Licht einschalten. Foto: stock.adobe.com/©Butch

Schwere Verkehrsunfälle, bei denen Nebel mit eine Ursache war, passieren am häufigsten im letzten Quartal des Jahres. Autofahrer sollten deshalb in den kommenden Wochen besonders umsichtig unterwegs sein.

Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) bekannt gibt, ereignen sich viele schwere Verkehrsunfälle aufgrund von Nebel besonders im vierten Quartal des Jahres. Nachdem die Statistiker die Zahlen von 2014 bis 2018 analysiert haben, kommen Sie zu dem Ergebnis, dass rund 60 Prozent aller Nebelunfälle eines Jahres in den Monaten Oktober bis Dezember passieren. Gemeint sind damit sowohl Unfälle, bei denen Personen zu Schaden kamen, als auch Unfälle mit schwerwiegenden Sachschäden.

Mehr als zwei Drittel der schweren Nebelunfälle ereigneten sich in dem beobachteten Zeitraum auf Landstraßen, etwa ein Viertel innerorts und knapp jeder zehnte auf Autobahnen.

Um das Risiko eines Unfalls zu minimieren, sollten Autofahrer ihre Geschwindigkeit der Witterung und der Sichtweite anpassen, ausreichend Sicherheitsabstand halten und vor allem das Licht einschalten. Die Experten des ARCD betonen dazu, dass gerade bei Nebel kein Verlass auf die in den meisten modernen Fahrzeugen vorhandene Lichtautomatik ist und jeder selbst rechtzeitig zum Lichthebel bzw. -schalter greifen muss.

Wie Sie Herbstwetter und Nebel im Straßenverkehr am besten meistern, erfahren Sie im ARCD-Ratgeberbeitrag„Im Herbst sicher durch den Nebel“.

Notruf
Ihre ARCD Notfall Rufnummer:

Aus dem Inland:

0 98 41 / 4 09 49

Aus dem Ausland:

+49 98 41 / 4 09 49

24 Stunden erreichbar.

Für Sie erreichbar

Für alle Fragen rund um die ARCD Mitgliedschaft steht Ihnen unser Service-Team in der ARCD Clubzentrale (Montag bis Freitag von 08.00 bis 19.00 Uhr und an Samstagen von 09.00 bis 14.00 Uhr) gerne zur Verfügung.

0 98 41 / 4 09 500

Fax: 0 98 41 / 4 09 264
E-Mail: info@arcd.de