Mazda Skyactiv-X: zwei Welten, ein Motor

Mazda Skyactiv-X mit hoher Verdichtung und innovativem Verbrennungsverfahren. Foto: Mazda

Mit dem neuen Skyactiv-X-Motor will Mazda die Laufruhe eines Benziners mit der Effizienz eines Diesels verknüpfen.

Der 2,0-Liter-Vierzylinder-Benziner (132 kW/180 PS, 224 Nm bei 3.000/min) arbeitet mit dem Brennverfahren Spark Controlled Compression Ignition (SPCCI), das einen nahtlosen Wechsel zwischen konventioneller Fremdzündung und Kompressionszündung erlaubt. Das Ergebnis: mehr Drehmoment sowie geringeres Schadstoffaufkommen und weniger Kraftstoffverbrauch bei Teillast.

Dazu wird zunächst ein homogen mageres Gemisch mit hohem Luftanteil für eine magere Verbrennung beim Ansaugen der Verbrennungsluft gebildet. Während des Verdichtungstaktes erfolgt dann eine separate Kraftstoff-Einspritzung, die in einem kleinen Bereich direkt an der Zündkerze ein fetteres Gemisch erzeugt. Zum richtigen Zeitpunkt und bei einem hohen Verdichtungsverhältnis von 16,3:1 entzündet die Zündkerze die etwas fettere Gemischwolke in ihrer Umgebung. Der Druck im Brennraum steigt, was dazu führt, dass sich das magere Gemisch im gesamten Brennraum per Kompressionszündung entzündet und verbrennt.

Notruf
Ihre ARCD Notfall Rufnummer:

Aus dem Inland:

0 98 41 / 4 09 49

Aus dem Ausland:

+49 98 41 / 4 09 49

24 Stunden erreichbar.

Für Sie erreichbar

Für alle Fragen rund um die ARCD Mitgliedschaft steht Ihnen unser Service-Team in der ARCD Clubzentrale (Montag bis Freitag von 08.00 bis 19.00 Uhr und an Samstagen von 09.00 bis 14.00 Uhr) gerne zur Verfügung.

0 98 41 / 4 09 500

Fax: 0 98 41 / 4 09 264
E-Mail: info@arcd.de