Lada Vesta SW Cross: Lada kann auch schick

Mit dem Vesta SW Cross bietet Lada eine interessante Option für preisbewusste Käufer in der Kompaktklasse. Foto: Wolfgang Sievernich

Mit einem schnittigen Look überrascht der Lada Vesta SW in der Version Cross.

Das von uns getestete Topmodell – solide ausgestattet u. a. mit Navigationsgerät, Multimediasystem und Rückfahrkamera – trägt den Beinamen Luxus. Zu selbstbewusst scheint uns der für das Interieur des 1,6-Liter-Vierzylinderbenziners (75 kW/102 PS) gewählt, das zwar gefällig, aber keinesfalls edel wirkt.

Die Vordersitze sind zu wenig konturiert, die Kopfstützen unergonomisch geformt. Die Rücksitzbank dagegen gewährt überdurchschnittlich viel Beinfreiheit für die Kompaktklasse.
Der 480 Liter fassende Kofferraum bietet praktische Klettfixierungen und Bodenfächer zum Verstauen kleiner Gegenstände. Bei schwerem Transportgut macht der Kombi mit erhöhter Bodenfreiheit weniger Freude: Die Ladekante ist hoch, der Kofferraumdeckel schwer zu schließen.
Bei niedrigen Drehzahlen ist der Vesta Cross angenehm leise unterwegs, bei hohen wird er laut. Verdruss beschert  das unausgereifte automatisierte Fünfgang-Schaltgetrie-be mit ruckhaften Übergängen. Zumindest im Stadtverkehr ist der manuelle Modus vorzuziehen. Den Normverbrauch von 7,1 Litern Super erzielten wir auch im Test.
Zu haben ist der Vesta SW Cross ab 16.590 Euro, das Luxus-Modell kostet 18.890 Euro. ­Trotz Ladas vorläufigem Rückzug vom westeuropäischen Markt Ende 2019 wird die Vesta-Baureihe bis mindestens Mitte 2020 verfügbar sein.

Daten Lada Vesta SW Cross / AMT Luxus

Motor: 1,6-l-Benziner, 75 kW/102 PS, 148 Nm bei 4.200/min

Antrieb, Getriebe: Front, Automatisiertes Fünfgang-Schaltgetriebe

0-100 km/h, Spitze: 14,4 s, 180 km/h

Norm-/Testverbrauch: 7,1/7,1 l S

CO2-Ausstoß Norm/Test: 162/166 g/km

L x B x H: 4,42 x 1,78/k.A. x 1,53 m

Radstand, Wendekreis: 2,63 m, 11,0 m

Kofferraum: 480 bis 825 l

Leergewicht, Zuladung: 1.330-1.350 kg, 380 kg

Anhängelast: 900 kg

Stützlast, Dachlast: 50 kg, k. A.

Tankinhalt: 55 l

Typklassen KH/VK/TK: 18/18/22

Grund-, Testwagenpreis: 18.890 Euro, 18.890 Euro

Modell verfügbar ab: 16.590 Euro

Auswahl Basis-Serienausstattung: vier Airbags, Berganfahrhilfe, Reifendruckkontrollsystem, Außenspiegel elektrisch einstell- und beheizbar, Licht- und Regensensor, Nebelscheinwerfer, Leichtmetallfelgen 17 Zoll, Cross-Applikationen, Bluetooth-Freisprecheinrichtung, Multifunktionslenkrad, Tempomat mit Geschwindigkeitsbegrenzer, elektrische Fensterheber vorne/hinten, Parksensoren hinten, Sitzheizung für Fahrer und Beifahrer, Sitzhöheverstellung Fahrersitz, Klimaautomatik

 

Fotos: Wolfgang Sievernich
Notruf
Ihre ARCD Notfall Rufnummer:

Aus dem Inland:

0 98 41 / 4 09 49

Aus dem Ausland:

+49 98 41 / 4 09 49

24 Stunden erreichbar.

Für Sie erreichbar

Für alle Fragen rund um die ARCD Mitgliedschaft steht Ihnen unser Service-Team in der ARCD Clubzentrale (Montag bis Freitag von 08.00 bis 19.00 Uhr und an Samstagen von 09.00 bis 14.00 Uhr) gerne zur Verfügung.

0 98 41 / 4 09 500

Fax: 0 98 41 / 4 09 264
E-Mail: info@arcd.de