Kia XCeed: Sportlich ins Abenteuerland

Der neue XCeed soll den Großstadtdschungel erkunden, Allradantrieb erhält er nicht. Foto: Kia

Während SUV mit Allradantrieb in der Praxis immerhin befestigte Wege verlassen können, sehen Crossover Utility Vehicles, kurz CUV, mit Frontantrieb nur noch abenteuerlustig aus. So wie der neue fünftürige Kia XCeed beispielsweise.

Er erinnert zwar frappierend an das Fließheckmodell Ceed, teilt sich mit ihm aber nur noch die Fronttüren – alle anderen Karosserie-Elemente sind neu. Auch wenn höhergelegte Karossen hinsichtlich des potenziell steigenden Kraftstoffverbrauchs in der Kritik stehen, ermöglichen sie wie beim XCeed einen leichteren Einstieg in den Innenraum – nicht nur für Senioren.

Das neue CUV hat vor allem bei der Kopf- und Beinfreiheit auf allen Sitzen zugelegt. Mit 426 Litern Kofferraumvolumen ist das Gepäckabteil etwas größer (plus 31 Liter) als beim kleinen Bruder und eignet sich besser für den Familienurlaub.

Volldigitales Cockpit

Im Innenraum gefällt das volldigitale und gestochen scharfe, wenn auch aufpreispflichtige Kombi-Instrument. Auf dem 12,3 Zoll großen Bildschirm lassen sich etwa Tachometer, Navigation oder Assistenzfunktionen darstellen.
Ab September sind je ein 1,0-, 1,4, und 1,6-Liter-Turbobenziner mit 88 kW/120 PS, 103 kW/ 140 PS und 150 kW/204 PS erhältlich. Zudem ein 1,6-Liter-Turbodiesel mit 85 kW/115 PS. 2020 folgen ein Mildhybrid und ein Plug-in-Hybrid.

Notruf
Ihre ARCD Notfall Rufnummer:

Aus dem Inland:

0 98 41 / 4 09 49

Aus dem Ausland:

+49 98 41 / 4 09 49

24 Stunden erreichbar.

Für Sie erreichbar

Für alle Fragen rund um die ARCD Mitgliedschaft steht Ihnen unser Service-Team in der ARCD Clubzentrale (Montag bis Freitag von 08.00 bis 19.00 Uhr und an Samstagen von 09.00 bis 14.00 Uhr) gerne zur Verfügung.

0 98 41 / 4 09 500

Fax: 0 98 41 / 4 09 264
E-Mail: info@arcd.de