Kia Sorento 1.6 T-GDI PHEV AWD: Imposante Erscheinung

Serienmäßig verfügt der Kia Sorento über helle LED-Front- und Nebelscheinwerfer sowie Tagfahrlicht und Rückleuchten in LED-Technik. Fotos: Wolfgang Sievernich

Die Frage nach dem tatsächlichen Kraftstoffverbrauch von Plug-in-Hybrid-Modellen sorgt für kontroverse Diskussionen. So wie bei unserem Testwagen, einem Kia Sorento 1.6 T-GDI PHEV AWD.

Mit einer Systemleistung von 195 kW/265 PS, einem Leergewicht von über zwei Tonnen, serienmäßigem Allradantrieb und Sechsstufen-Automatik fällt es schwer zu glauben, dass dieser Brummer mit lediglich 1,6 Litern Benzin (nach WLTP) auf 100 Kilometer auskommen könnte. Und die Kritiker behalten recht: Im Test kamen wir trotz fleißigen Ladens im Stadt-, Land- und Autobahnverkehr auf einen Verbrauch von 6,4 Litern Benzin. Gibt man dem Koloss die Sporen, bleibt der Konsum mit knapp acht Litern für ein SUV dieser Größe aber noch im Rahmen.

Apropos Größe: Im Innenraum finden Fahrer und Mitfahrer geradezu fürstliche Platzverhältnisse vor. Das Gepäckabteil macht seinem Namen alle Ehre, da in den serienmäßigen Fünfsitzer bei aufgestellter Rücksitzlehne satte 693 Liter hineinpassen. Ab der dritthöchsten Ausstattungsstufe Spirit lässt sich der Sorento zudem zum Siebensitzer (990 Euro) erweitern.

Das serienmäßige Ladekabel zum Anschluss an die Haushaltssteckdose findet in einem Fach unterhalb des Kofferraumbodens Platz. Bei beladenem Kofferraum können Gepäckstücke den Zugang zum Fach erschweren, sodass das Kabel im Testalltag der Einfachheit halber häufiger lose im Kofferraum lag.

Begrenzte Reichweite

Zu 95 Prozent lässt sich der 13,8 kWh kleine Akku in knapp dreieinhalb Stunden laden. Herstellerangaben zufolge soll die elektrische Energie dabei für 57 Kilometer nach WLTP reichen. Bei winterlichen Bedingungen und gemütlicher Fahrweise kamen wir im Praxistest etwa 45 Kilometer weit.
Wer plant, den Sorento als Zugfahrzeug für den Hängerbetrieb einzusetzen, sollte die Anhängelast von 1.500 Kilo beachten (Zuggesamtgewicht PHEV: 3.880 kg). Der Diesel zieht eine Tonne mehr!

Keine Abstriche machen muss man bei der Ausstattung. In der höchsten Platinum-Version unseres Testwagens (ab 62.940 Euro) ist Nappaleder inklusive, die Vordersitze sind nicht nur beheizt, sondern auch belüftet. Eine Rundumsichtkamera erleichtert das Rangieren in Parklücken, ein Kollisionsvermeidungs- sowie ein aktiver Totwinkelassistent komplettieren zudem das üppige Ausstattungspaket.

Daten Kia Sorento 1.6 T-GDI PHEV AWD Platinum

Motor: 1,6-Liter-Vierzylinder-Turbobenziner, 132 kW/180 PS, 265 Nm bei 1.500–4.500/min; E-Motor, 67 kW/91 PS, 304 Nm bei 0–2.100/min; Systemleistung 195 kW/265 PS, 350 Nm

Antrieb: Allrad

Getriebe: Sechsgang automatisch

0-100 km/h: 8,7 s

Spitze: 193 km/h

Norm-/Testverbrauch: 1,6 (WLTP)/6,4 l S

CO2-Ausstoß Norm/Test: 38 (WLTP)/148 g/km

L x B x H: 4,81 x 1,90/2,17 x 1,70 m

Radstand:  2,82 m

Wendekreis: 11,6 m

Kofferraum: 693–2.077 l

Leergewicht: 2.015–2.030 kg

Zuladung: 500–515 kg

Anhängelast: 1.500 kg

Stützlast/Dachlast: 100/100 kg

Tankinhalt: 47 l

KH/VK/TK: 19/27/25

Kfz-Steuer pro Jahr: 32 Euro

Grund-/Testwagenpreis: 62.940 Euro/63.660 Euro

Modell verfügbar ab:  43.490 Euro

Auswahl Basis-Serienausstattung: Sieben Airbags, Digital- instrumente, LED-Scheinwerfer, Dachreling, Rückfahrkamera, Klimaautomatik, adaptiver Tempomat mit Stop-and-Go-Funktion, Notbremsassistent mit Frontkollisionswarner und Fahrradfahrer-/Fußgängererkennung, Spurhalte- und Stauassistent, Sitzheizung (vo), 17-Zoll-Leichtmetallfelgen

Foto: Wolfgang Sievernich
Notruf
Ihre ARCD Notfall Rufnummer:

Aus dem Inland:

0 98 41 / 4 09 49

Aus dem Ausland:

+49 98 41 / 4 09 49

24 Stunden erreichbar.

Für Sie erreichbar

Für alle Fragen rund um die ARCD Mitgliedschaft steht Ihnen unser Service-Team in der ARCD Clubzentrale (Montag bis Freitag von 08.00 bis 19.00 Uhr und an Samstagen von 09.00 bis 14.00 Uhr) gerne zur Verfügung.

0 98 41 / 4 09 500

Fax: 0 98 41 / 4 09 264
E-Mail: info@arcd.de