Ford Focus: Zurück zur Spitze

Ford will mit dem neuen Focus verlorenes Terrain im Kampf um Marktanteile zurückerobern. Foto: Ford

Es gab Zeiten, da war der Ford Focus das meistverkaufte Auto der Welt. Lange ist es her: 2017 landete er nur noch auf Platz zwölf und in Deutschland auf Platz sechs. Aus gutem Grund: Technisch nicht auf dem neuesten Stand und als Weltauto für alle Märkte einfach zu beliebig designt.

Das soll sich mit der vierten Generation jetzt wieder ändern. Obwohl Ford der Ein-Design-Strategie treu bleibt, schaut der Neue deutlich schicker und erwachsener aus. Pausbäckig ausgestellte Kotflügel, breite Scheinwerfer und eine schnittige Dachlinie stehen für einen couragierten Auftritt. Der verlängerte Radstand und das nach vorne verlagerte Cockpit schaffen spürbar mehr Platz im Innenraum. Das Heck wirkt stimmig, allerdings erinnert es auch entfernt an die neue Mercedes A-Klasse. 

Sie möchten den ganzen Artikel lesen?

Sie haben ca. 41% des Beitrags gelesen.
Dieser Artikel ist ein exklusiver Inhalt für ARCD-Mitglieder. Um weiterlesen zu können, loggen Sie sich bitte ein.

Sie sind bereits ARCD-Mitglied?
Dann loggen Sie sich jetzt ein.

Sie möchten ARCD-Mitglied werden?
Dann entdecken Sie unsere Tarife.

Notruf
Ihre ARCD Notfall Rufnummer:

Aus dem Inland:

0 98 41 / 4 09 49

Aus dem Ausland:

+49 98 41 / 4 09 49

24 Stunden erreichbar.

Für Sie erreichbar

Für alle Fragen rund um die ARCD Mitgliedschaft steht Ihnen unser Service-Team in der ARCD Clubzentrale (Montag bis Freitag von 08.00 bis 19.00 Uhr und an Samstagen von 09.00 bis 14.00 Uhr) gerne zur Verfügung.

0 98 41 / 4 09 500

Fax: 0 98 41 / 4 09 264
E-Mail: info@arcd.de