Flugverspätungen und Flugausfälle nehmen zu

In diesem Jahr soll es Prognosen zufolge wieder zu zahlreichen Flugverspätungen und Flugausfällen kommen. Foto: stock.adobe.com/©mtrommer

Viele Flugreisende haben noch den Sommer 2018 unangenehm in Erinnerung. Und auch in diesem Jahr drohen wieder Flugausfälle und Verspätungen, wie das Portal airhelp.com prognostiziert.

Laut Analyse des Portals für das erste Drittel des Jahres 2019 wuchs das Gesamtaufkommen an Passagierflügen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um etwa 1,8 Prozent. Gleichzeitig stieg den Angaben zufolge auch die Anzahl der gestrichenen und verspäteten Flüge deutlich an: Zwischen dem 1. Januar und dem 30. April 2019 gab es rund 12 Prozent mehr Flugausfälle und etwa fünf Prozent mehr verspätete Flüge als im gleichen Zeitraum 2018.

Ein noch deutlicheres Bild zeichnet der Sechsjahresvergleich: Gab es im ersten Drittel 2014 noch knapp 26.000 ausgefallene oder verspätete Flüge, waren es 2019 bereits über 61.000 in der gleichen Zeitspanne – eine überproportional starke Zunahme.

Ihre Rechte als Fluggast

Welche Rechte Sie als Fluggast bei Annullierung, Nichtbeförderung oder Verspätung haben, erklären wir Ihnen hier.

Notruf
Ihre ARCD Notfall Rufnummer:

Aus dem Inland:

0 98 41 / 4 09 49

Aus dem Ausland:

+49 98 41 / 4 09 49

24 Stunden erreichbar.

Für Sie erreichbar

Für alle Fragen rund um die ARCD Mitgliedschaft steht Ihnen unser Service-Team in der ARCD Clubzentrale (Montag bis Freitag von 08.00 bis 19.00 Uhr und an Samstagen von 09.00 bis 14.00 Uhr) gerne zur Verfügung.

0 98 41 / 4 09 500

Fax: 0 98 41 / 4 09 264
E-Mail: info@arcd.de