Fahrer-Assistenz-Systeme erklärt: Querverkehrs-Assistent

Der Querverkehrswarner nutzt zwei Mittelbereichsradarsensoren. Sie messen und interpretieren den Abstand, die Geschwindigkeit und den voraussichtlichen Fahrweg erkannter Fahrzeuge im Querverkehr. Foto: Audi

Im vergangenen Jahr haben sich 62 Prozent der Neuwagenkäufer für eine Einparkhilfe entschieden. Sie unterstützt auf kurzen Entfernungen beim Rangieren in Parklücken, sodass Stoßstangen und Karosserie möglichst schadenfrei bleiben. Aber eins kann sie nicht: den rückwärtigen und querenden Verkehr erkennen.

Mehrstufige Warnung

Das ist dann wichtig, wenn aus Querparklücken rückwärts herausgesetzt werden soll und die Sicht durch seitlich parkende Fahrzeuge oder Hindernisse verdeckt ist. Dann hilft der meist optional erhältliche Querverkehrsassistent oder auch sogenannte Querverkehrswarner weiter. Technisch nutzt das System dabei zwei Mittelbereichsradarsensoren im Heck des Fahrzeugs. Sie messen und interpretieren den Abstand, die Geschwindigkeit und den voraussichtlichen Fahrweg erkannter Fahrzeuge im Querverkehr. Detektiert der Querverkehrsassistent  in einer Entfernung von bis zu 50 Metern von links oder rechts querende Fahrzeuge, weist er den Fahrer akustisch über Warntöne oder optisch im Monitor der Rückfahrkamera des Infotainmentdisplays auf die drohende Kollisionsgefahr hin. Je nach verbautem System zeigen zudem auch Pfeile im Monitor die Richtung des sich nähernden Fahrzeugs an.

Neben Pkw, Lkw und Bussen erkennt der Querverkehrsassistent aber auch langsamere Verkehrsteilnehmer wie Fußgänger oder Radfahrer. Sollte der Fahrer auf die optische Anzeige nicht reagieren, ertönt je nach Ausbaustufe ein akustisches Signal, bevor das System mit einem Bremsruck warnt oder sogar automatisch eine Notbremsung einleitet.

Dennoch sind Querverkehrsassistenten kein Grund, nachlässig aus Parklücken herauszusetzen, da das System nur bei geringen Geschwindigkeiten des eigenen Fahrzeugs zuverlässig funktioniert.

Funktionsweise am Beispiel Audi

Notruf
Ihre ARCD Notfall Rufnummer:

Aus dem Inland:

0 98 41 / 4 09 49

Aus dem Ausland:

+49 98 41 / 4 09 49

24 Stunden erreichbar.

Für Sie erreichbar

Für alle Fragen rund um die ARCD Mitgliedschaft steht Ihnen unser Service-Team in der ARCD Clubzentrale (Montag bis Freitag von 08.00 bis 19.00 Uhr und an Samstagen von 09.00 bis 14.00 Uhr) gerne zur Verfügung.

0 98 41 / 4 09 500

Fax: 0 98 41 / 4 09 264
E-Mail: info@arcd.de