Diesel-Fahrverbot: Großkontrollen der Polizei

Im Hamburg kontrolliert die Polizei das Durchfahrtsverbot in zwei Straßen. Foto: Tönnjes E.A.S.T.

Das in Hamburg auf zwei Straßen eingeführte Diesel-Fahrverbot wird nun von der Polizei in unregelmäßigen Großkontrollen überprüft. Rund 200 Stichproben ergaben in den vergangenen Wochen, dass rund die Hälfte der durchfahrenden Pkw und Lkw nicht der aktuellen Schadstoffnorm entsprachen.

Eine erste Großkontrolle am 21. Juni konzentrierte sich nur auf Lkw im Bereich der Stresemannstraße. Die Kontrollen der Polizei sollen künftig aber auch den Teilabschnitt der nahegelegenen Max-Brauer-Allee beinhalten, in der auch Diesel-Pkw bis zur Abgasnorm Euro 5 die Durchfahrt versagt wird. Bei Zuwiderhandlungen ist für Fahrer von Pkw ein Bußgeld von 20 Euro und für Lkw von 75 Euro zu entrichten.

Notruf
Ihre ARCD Notfall Rufnummer:

Aus dem Inland:

0 98 41 / 4 09 49

Aus dem Ausland:

+49 98 41 / 4 09 49

24 Stunden erreichbar.

Für Sie erreichbar

Für alle Fragen rund um die ARCD Mitgliedschaft steht Ihnen unser Service-Team in der ARCD Clubzentrale (Montag bis Freitag von 08.00 bis 19.00 Uhr und an Samstagen von 09.00 bis 14.00 Uhr) gerne zur Verfügung.

0 98 41 / 4 09 500

Fax: 0 98 41 / 4 09 264
E-Mail: info@arcd.de