DEKRA entwickelt Prüfverfahren für E-Scooter

Im DEKRA Technology Center führen die Experten unter anderem Fahrdynamik-Tests mit den E-Scootern durch. Foto: Jean-Claude Winkler / DEKRA

Die DEKRA hat nun ein Prüfverfahren für E-Scooter und Co. vorgestellt. Mit ihrem Micro Mobility Standard will der ARCD-Partner für mehr Sicherheit und Nachhaltigkeit sorgen.

E-Scooter erobern immer mehr deutsche Städte. Nur wer kontrolliert und prüft eigentlich diese Fahrzeuge? Der Micro Mobility Standard, für dessen Entwicklung die DEKRA-Tochter DEKRA Digital GmbH verantwortlich ist, beinhaltet insgesamt 120 einzelne Prüfpunkte in acht Bereichen. Angesprochen werden sollen damit Anbieter im Bereich „Mobility as a Service“, also zum Beispiel Verleiher von E-Scootern, und Städte, in denen Verleihsysteme angeboten werden. Ein wichtiger Partner dabei ist der Anbieter Circ, der in 40 Städten weltweit E-Scooter verleiht.

Derzeit gelten unterschiedliche Regeln und Sicherheitsstandards in diesem Bereich, die nicht nur von Land zu Land, sondern auch von Stadt zu Stadt variieren. Eine Regulierung ist jedoch notwendig, da Mikro-Mobilität neben neuen Möglichkeiten der Fortbewegung auch neue Risiken im Straßenverkehr birgt. „Das Thema Micro Mobility ist in Städten rund um den Globus hoch aktuell und wird in Zukunft noch an Bedeutung gewinnen. Als globaler Partner für eine sichere Welt wollen wir deshalb unseren Sachverstand und neutrale Expertise für mehr Sicherheit und Nachhaltigkeit bei neuen Mobilitätskonzepten einbringen“, sagt Dr. Kerim Galal, Geschäftsführer der DEKRA Digital GmbH.

Prüfverfahren aus allen Blickwinkeln

Bei dem Prüfverfahren werden die Mobilitätsangebote aus allen Blickwinkeln betrachtet. Dabei spielen acht Bereiche eine wesentliche Rolle: technisches Design der Fahrzeuge, Produktion, Transport und Montage, Behörden, Versicherung und Infrastruktur, IT-Sicherheit und Datenschutz, Training und Nutzerverhalten, Verwendung und Einsatz der Fahrzeuge, Wartung und Lagerhaltung sowie Recycling.

Die ersten Anbieter wollen sich bereits Anfang 2020 den Prüfungen nach dem DEKRA Micro Mobility Standard stellen.

Notruf
Ihre ARCD Notfall Rufnummer:

Aus dem Inland:

0 98 41 / 4 09 49

Aus dem Ausland:

+49 98 41 / 4 09 49

24 Stunden erreichbar.

Für Sie erreichbar

Für alle Fragen rund um die ARCD Mitgliedschaft steht Ihnen unser Service-Team in der ARCD Clubzentrale (Montag bis Freitag von 08.00 bis 19.00 Uhr und an Samstagen von 09.00 bis 14.00 Uhr) gerne zur Verfügung.

0 98 41 / 4 09 500

Fax: 0 98 41 / 4 09 264
E-Mail: info@arcd.de