ABS für Pedelecs sorgt für sichereres Bremsen

Das ABS unterstützt beim Bremsen in schwierigen Situationen. Foto: Jessica Blank

Vollbremsungen in Notsituationen sind auch für Fahrradfahrer keine Seltenheit. Doch für sie kann so ein Manöver sehr gefährlich werden. Das gilt besonders für Pedelec-Fahrer, die dank Unterstützung bis zu 25 Kilometer pro Stunde schnell unterwegs sind. Um deren Sicherheit zu erhöhen, bringt Bosch ein Antiblockiersystem auf den Markt.

Eine Autotür am rechten Fahrbahnrand öffnet sich plötzlich. Der herannahende Radfahrer kann zwar noch rechtzeitig bremsen, aber das Hinterrad hebt ab – und der Biker geht über den Lenker. Lange bevor er die Autotür touchiert. Diesem Klassiker unter den Fahrradunfällen will Bosch mit seinem neuen Antiblockiersystem (ABS) für Pedelecs vorbeugen. Ein weiterer Fall, in dem die Technik schwere Unfälle vermeiden soll: Ein Radfahrer bremst spontan stark auf glitschigem Untergrund oder Rollsplitt ab und das Vorderrad rutscht unkontrolliert weg. Eine Studie im Auftrag von Bosch untersuchte 500 Fahrradunfälle in Deutschland. Bei jedem Fünften erfolgte der Sturz bereits vor der eigentlichen Kollision. Das heißt, mit dem richtigen Bremsverhalten hätten diese Unfälle verhindert werden können.

Sie möchten den ganzen Artikel lesen?

Sie haben ca. 20% des Beitrags gelesen.
Dieser Artikel ist ein exklusiver Inhalt für ARCD-Mitglieder. Um weiterlesen zu können, loggen Sie sich bitte ein.

Sie sind bereits ARCD-Mitglied?
Dann loggen Sie sich jetzt ein.

Sie möchten ARCD-Mitglied werden?
Dann entdecken Sie unsere Tarife.

Notruf
Ihre ARCD Notfall Rufnummer:

Aus dem Inland:

0 98 41 / 4 09 49

Aus dem Ausland:

+49 98 41 / 4 09 49

24 Stunden erreichbar.

Für Sie erreichbar

Für alle Fragen rund um die ARCD Mitgliedschaft steht Ihnen unser Service-Team in der ARCD Clubzentrale (Montag bis Freitag von 08.00 bis 19.00 Uhr und an Samstagen von 09.00 bis 14.00 Uhr) gerne zur Verfügung.

0 98 41 / 4 09 500

Fax: 0 98 41 / 4 09 264
E-Mail: info@arcd.de